Vereinsmeisterschaften 2020


Doublette - 12. September 2020          (Tête-á-Tête siehe weiter unten)

32 Spieler in 16 Teams hatten von März bis Ende August in einer Vorrunde mit Hin- und Rückspiel um den Einzug ins Viertelfinale gekämpft. Zwei der qualifizierten Teams (Otto + Manfred T. und Edith + Hella) konnten am Viertelfinale leider aus privaten Grün-den nicht teilnehmen. Zu den Finalspielen am 12. September 2020 waren durch nachrückende Mannschaften aber acht Teams angetreten.

 

Weil Regen angesagt worden war, wurden wegen des erforderlichen Abstands nach den Corona-Regeln zwei Zelte aufgebaut, welche die Spieler und die Zuschauer (alle aus der Boulesparte) schützen sollten. Es gab jedoch nur zwei kurze Schauer während des gesamten Turniers.

 

Ab dem Viertelfinale wurde im KO-Modus gespielt. Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit standen die vier Halbfinalteilneh-mer fest. Die nächste Spielrunde musste die Entscheidung bringen, wer in das Finale einziehen und wer um den 3. Platz spielen musste.

 

In einem spannenden Spiel, in dem Hannes und Manfred H. noch einen Rückstand von 7 Punkten aufholen konnten, gewannen Horst und Bernd-Rito trotzdem knapp mit 13:11. Im zweiten Halbfinalspiel war das Ergebnis etwas eindeutiger, Brigitte und Wil-fried gewannen mit 13:7 gegen Rita und Karin.


Beim Spiel um den 3. Platz, das zwischen den beiden Verlierermannschaften der Halbfinalspiele direkt im Anschluss stattfand, brauchten Hannes und Manfred H. beim Stand von 11:5 nur noch 2 Punkte zum Sieg, als die beiden Frauen, Rita und Karin, zu-schlugen. Manfred verpatzte den bereits sicheren 12. Punkt und schob durch einen schlechten Wurf die Zielkugel mitten zwi-schen die Kugeln der Gegnerinnen, die dadurch auf 11:11 gleichzogen. Nun war Konzentration erforderlich. Beide Teams hatten jetzt die Möglichkeit in der nächsten Aufnahme mit 2 Punkten den 3. Platz und damit die Bronzemedaille zu gewinnen. Die Män-ner spielten clever und brachten die Frauen in Entscheidungszwang. Schießen oder Legen? Sie entschieden sich für das Legen an die Zielkugel und waren damit leider nicht erfolgreich. Der 3. Platz ging somit an die Männer. Rita und Karin wurden 4.


Im Endspiel um den Titel eines „Vereinsmeisters Doublette 2020“ standen die "Vereinsmeister Doublette 2018", Horst und Bernd-Rito, den erfahrenen Spielern Brigitte und Wilfried gegenüber. Letztere spielen jedes Jahr mehrere Wochen Boule in Frankreich, dem Heimatland dieser Sportart. Vielleicht gab das regelmäßige Training in Frankreich diesmal auch den Ausschlag. Schnell la-gen Brigitte und Wilfried nämlich vorne, während Horst und Bernd-Rito sich nach Kräften bemühten, den immer größer werden-den Vorsprung noch auszugleichen. Doch es sollte am Ende nicht reichen. Mit 6:13 verloren die beiden Männer das Finale. Neuer „Vereinsmeister Doublette 2020“ wurden Brigitte und Wilfried Meyer aus Langenhorn. Horst Hansen und Bernd-Rito Sönksen mussten sich mit dem 2. Platz und damit mit dem Titel eines „Vizemeisters Doublette 2020“ zufriedengeben.


Das Finale!


Sieger und Platzierte der Vereinsmeisterschaft Doublette 2020

Vereinsmeister Doublette 2020 - Brigitte und Wilfried Meyer
Vereinsmeister Doublette 2020 - Brigitte und Wilfried Meyer
2. Platz - Horst Hansen und Bernd-Rito Sönksen
2. Platz - Horst Hansen und Bernd-Rito Sönksen
3. Platz - Hannes Petersen und Manfred Habenicht
3. Platz - Hannes Petersen und Manfred Habenicht
4. Platz Rita Hagge-Hansen und Karin Thomsen
4. Platz Rita Hagge-Hansen und Karin Thomsen


Ingas Fotogalerie

Mit einem verdienten gemeinsamen Abendessen, es gab Canapès de Luxe vom Büffet (siehe Foto), ging die Vereinsmeisterschaft gegen 20:00 Uhr zu Ende. 



Ergebnisliste Finalspiele Vereinsmeisterschaft Doublette 2020

Rangliste Vereinsmeisterschaft Doublette 2020


Tête-á-Tête - 17. Oktober 2020

Nach den Finalspielen in der Doublette am 12.09.2020 standen nun die Finalspiele im Tête-á-Tête auf dem Turnierplan. Die Vorrundenspiele, die Viertel- und die Halbfinalspiele der 20 teilnehmenden Spieler waren bereits von März bis Ende September 2020 ausgetragen worden. Hannes Petersen hatte im Halbfinale gegen Manfred Thomsen verloren und Otto Hansen hatte im Halbfinale gegen Manfred Habenicht gesiegt. So standen sich jetzt im Spiel um den dritten Platz Hannes und Manfred H. gegenüber, die als Team in der Vereinsmeisterschaft Doublette 2020 bereits die Bronzemedaille errungen hatten.

 


 

Bis zum Stand von 5:5 war das Spiel ausgeglichen. Beide Spieler hatten ihre Kugeln auf der Splittbahn Nr. 7 immer sehr präzise an die Zielkugel platzieren können. Doch dann änderte Hannes seine Taktik und wählte eine größere Distanz zwischen Abwurfring und Zielkugel. Das brachte ihm einen kleinen Vorteil ein, da Manfred H. seine Kugeln nicht mehr ganz so dicht an die Zielkugel gelegt bekam. Doch es blieb spannend bis zum Schluss. Mit einem guten Wurf und zwei Punkten beendete Hannes das Spiel beim Stand von 11:8 dann zum Sieg. Damit errang er die Bronzemedaille der Vereinsmeisterschaft Tête-á-Tête 2020 der Geest-Bouler. Manfred H. blieb nur der 4. Platz und eine Urkunde.

 

 

Hoch spannend ging es auch im Endspiel zwischen Manfred Thomsen und Otto Hansen zu. Kaum einmal gelang einem der beiden Spieler mehr als einen Punkt in einer Aufnahme zu erzielen. Beide Spieler, die ebenfalls als Team in der Vereinsmeisterschaft Doublette 2020 angetreten waren, warfen ihre Kugeln sehr konzentriert und machten kaum Fehler. Kurz vor dem Spielende stand es dann 12:11 für Manfred T. und eine letzte, gut an die Zielkugel gelegte Kugel von ihm, die von Otto nicht geschossen und auch nicht besser gelegt werden konnte brachte ihm den Sieg und den Titel des „Vereinsmeisters Tête-á-Tête 2020“ ein. Otto wurde Vize-Vereinsmeister Tête-á-Tête und errang damit die Silbermedaille.


Das Finale!

Manfred Thomsen erhielt aus den Händen des Spartenleiters Manfred Habenicht die verdiente Goldmedaille, eine Urkunde und den großen Siegerpokal überreicht.


Sieger und Platzierte der Vereinsmeisterschaft Tête-á-Tête 2020

Vereinsmeister Tête-á-Tête 2020 - Manfred Thomsen
Vereinsmeister Tête-á-Tête 2020 - Manfred Thomsen
2. Platz - Otto Hansen
2. Platz - Otto Hansen
3. Platz - Hannes Petersen
3. Platz - Hannes Petersen
4. Platz - Manfred Habenicht
4. Platz - Manfred Habenicht


Ingas Fotogalerie


Ergebnisliste Vereinsmeisterschaft Tête-á-Tête 2020

Rangliste Vereinsmeisterschaft Tête-á-Tête 2020



Bouletraining / -spiel für Jugendliche und Erwachsene an jedem Mittwoch und Samstag ab 14:00 Uhr

 

Boulespiel für Kinder ab 6 Jahren jeden Mittwoch von 14:00 - 15:00 Uhr


"Die Geest-Bouler"

im SV Germania Breklum

von 1920 e.V.

 

Spartenleiter

Manfred Habenicht

25821 Breklum

Am Sportpark 1

(Sönnebüller Weg)

 

Telefon 04671 - 932044
Mobil 0162 - 9320148

eMail info@geest-bouler.de



Defibrillator beim SV Germania

Der SV Germania Breklum e.V. verfügt über einen Defibrillator mit dem in Notfällen Hilfe geleistet werden kann. Der Defibrillator ist im Eingangsbereich des Sportlerheims für jedermann zugängig.