Das Jahr 2012


Fotos © 2012  Inga Habenicht / ingafoto.de

Daten zur Entwicklung

der Boulesparte "Die Geest-Bouler"

 

51.     Neue Vereinsmitglieder für den Boulesport

          Gleich zehn (10) Männer und Frauen traten am 1. Januar 2012 der Boulesparte im SV Germania Breklum e.V. als neue Mitglieder bei.  Damit wuchs die Zahl der Vereinsmitglieder der Boulesparte innerhalb von nur 7 Monaten von 6 auf 24 Spieler/-innen an.

 

52.     Bouletraining und -spiel im Jahr 2012

          Nicht erst am 7. Januar 2012 begann das neue Boulejahr bei den Geest-Boulern, nein, die ersten 8 Spielerinnen und Spieler trainierten bereits am 4. Januar 2012 und vier weitere Spieler am 5. Januar 2012. Sie konnten es einfach nicht länger abwarten.

 

          Das Boule ein Spiel ist, welches man das ganze Jahr, also auch im Winter spielen kann, bewiesen die Geest-Bouler in den kommenden Wochen.

 

53.     Heizung für das Haus der Geest-Bouler

           Am 6. Januar 2012, einen Tag vor dem Beginn der offiziellen Boulesaison im Jahr 2012, wurden im Haus der Geest-Bouler zwei Elektroheizungen installiert, die für ein bisschen Wärme über den Winter sorgen sollten. Sie waren von Inga und Manfred Habenicht gespendet worden.  

 

 54.     Bouletraining und -spiel

           Am 7. Januar 2012, dem ersten offiziellen Spieltag im neuen Jahr trafen sich 18 Spielerinnen und Spieler auf dem Bouleplatz im Sportpark bei leichtem Regen und nur +8°C. In den Pausen erfreuten sie sich an den neu installierten Heizungen.

 

          Auch im Jahr 2012 wird wieder jeden Mittwoch und jeden Samstag um 14:00 Uhr auf dem Bouleplatz im Sportpark Breklum am Sönnebüller Weg trainiert und Boule gespielt.

 

55.    Kooperation "Boule" mit der Grund- und Regionalschule Breklum

         Am 13. Januar 2012 fand ein Gespräch zwischen der Grund- und Regionalschule Breklum und den Geest-Boulern über die Gründung einer Kooperation statt. An der Besprechung in der Schule nahmen der Schulleiter Klaus Peter Thies, Inga Habenicht und Manfred Habenicht teil.

 

          Es wurde vereinbart, nach den Sommerferien, mit Beginn des Schuljahres 2012/13, Boule in einem vorerst auf ein Jahr angelegten Projekt als Sport im Rahmen der betreuten Ganztagsschule anzubieten. Die an dem Projekt teilnehmenden Schüler/-innen der 1. bis 4. Klassen (ca. 6 - 12 Kinder) werden dazu jeden Mittwoch in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr von den Geest-Boulern im Boulespiel theoretisch und parktisch trainiert.

 

56.     2. Chapeau-Turnier der Geest-Bouler

          Am Samstag, dem 14. Januar 2012, startete bereits das erste Turnier der Geest-Bouler im neuen Jahr. Es wurden drei Runden Doublette Super-Mêlée bei ca. 6°C gespielt. Gewinner des Turniers wurde Jochen Hess mit drei gewonnenen Spielen und +19 Punkten. Auf den Plätzen 2 bis 5 folgten in der Reihenfolge: Karl-Heinz Mextorf, Hinrich Lesch, Dorit Oetzmann und Petra Hansen. Je einen Trostpreis gewannen Günter Oetzmann und Ruth Dethlefsen.

14.1.2012 Der Tuniersieger Jochen Hess
14.1.2012 Der Tuniersieger Jochen Hess

 57.     Vereinsmeisterschaft 2012

           Die Geest-Bouler haben beschlossen im Jahr 2012 sowohl einen Vereinsmeister im Téte-a-Téte (Einzelspieler) als auch in der Doublette (2 Spieler) zu ermitteln. Für die Einzelspiele meldeten sich 20 Spielerinnen und Spieler an. Für die Doublettenspiele wurden 10 Mannschaften zu je zwei Spielern für die Vereinsmeisterschaften gemeldet.

 

          Die Auslosung der Gruppen der Vorrunde für die Téte-a-Téte-Spiele erfolgte am 28. Januar 2012 im Sportlerheim des SV Germania Breklum. Das Boulespiel an diesem Tag musste wegen Schneefalls ausfallen.

 

58.     Boulespiel im Schnee

          Bei bestem Winterwetter, Sonnenschein und -2° C, wurde am 1. Februar 2012 im Schnee Boule gespielt. 9 Spielerinnen und Spieler der Geest-Bouler waren zum Training erschienen. Die Boulebahnen waren vorher von Dieter Kirchner und Manfred Habenicht vom Schnee geräumt worden. Auf dem gefrorenen Boden spielt es sich aber ganz anders, als gewohnt.

1.2.2012 Annelie Lesch (li.) und Ulla Hess beim winterlichen Boulespiel
1.2.2012 Annelie Lesch (li.) und Ulla Hess beim winterlichen Boulespiel
1.2.2012 Auch im Winter macht es Spaß, Boule zu spielen!
1.2.2012 Auch im Winter macht es Spaß, Boule zu spielen!

59.     3. Chapeau-Turnier der Geest-Bouler

           Das dritte Chapeau-Turnier der Geest-Bouler fand am 11. Februar 2012 ebenfalls auf schneebedeckten Bahnen statt. Wieder wurden drei Runden Doublette Super-Mêlée gespielt, nach denen der Sieger einen Sachpreis gewinnen konnte. Turniersieger wurde Günter Oetzmann mit drei gewonnen Spielen und +25 Punkten. Auf den Plätzen 2 bis 5 folgten in der Reihenfolge: Manfred Habenicht, Karl-Heinz Mextorf, Petra Hansen und Fritz Bartel. Die Platzierten erhielten diesmal aber keine Preise, denn diese wurden nach dem Zufallsprinzip verlost, so dass auch weniger gute Spieler einmal in den Genuss eines Preises bei einem Bouleturnier der Geest-Bouler kamen. So gingen die Sachpreise diesmal per Los an Heinrich Bahnsen (17. Platz), Fritz Bartel (5. Platz), Dorit Oetzmann (12. Platz), Bernd Sönksen (10. Platz) und Hella Brodersen (8. Platz).

11.2.2012 - Der Sieger des 3. Chapeau-Turniers Günter Oetzmann.
11.2.2012 - Der Sieger des 3. Chapeau-Turniers Günter Oetzmann.

 60.     Gäste von der Insel Sylt

           Für das Bouletraining am 3. März 2012 meldeten sich kurzfristig telefonisch vier Gastspielerinnen und -spieler von den "Sylter Bouletten" von der Insel Sylt und ein Spieler vom Bouleclub Leck zum Mitspiel an. Da Gäste beim Boulespiel immer willkommen sind, vereinbarte man ein Treffen in Breklum.

 

          Zusammen mit den Geest-Boulern (18) standen somit 23 Spielerinnen und Spieler an diesem Samstagnachmittag auf dem Bouleplatz im Sportpark in Breklum. Spontan wurde ein kleines Turnier organisiert und drei Runden Doublette Super-Mêlée gespielt. Es siegte ein Spieler der Geest-Bouler, Dieter Kirchner. Auf den Plätzen 2 - 6 folgten in der Reihenfolge: Manfred Habenicht (Geest-Bouler), Siegfried Braun (Sylter Bouletten), Christa Pieplau (Sylter Bouletten), Gerti Reichert (Sylter Bouletten) und Helga Kirchner (Geest-Bouler).

3.3.2012 - Wolfgang Ziriakus (li.) vom Bouleclub Leck erklärt Inga Habenichtund Michel Martensen von den Geest-Boulern den nächsten Spielzug.
3.3.2012 - Wolfgang Ziriakus (li.) vom Bouleclub Leck erklärt Inga Habenichtund Michel Martensen von den Geest-Boulern den nächsten Spielzug.
3.3.2012 - Sigfried Braun von "Sylter Bouletten" beim Wurf. Peter Matzen (li.) und Helga Kirchner schauen gespannt zu.
3.3.2012 - Sigfried Braun von "Sylter Bouletten" beim Wurf. Peter Matzen (li.) und Helga Kirchner schauen gespannt zu.
3.3.2012 - Der erst 17jährige Michel Martensen, der jüngste der Geest-Bouler, beim Wurf.
3.3.2012 - Der erst 17jährige Michel Martensen, der jüngste der Geest-Bouler, beim Wurf.

 61.     Chapeau-Turnier der Geest-Bouler

          Am 10. März 2012 fand das vierte Chapeau-Turnier der Geest-Bouler statt. Siegerin wurde Edith Sönksen (3 gewonnene Spiele und +26 Punkte), die auch bereits das 1. Chapeau-Turnier am 5. November 2011 gewonnen hatte.

 

           Auf den Plätzen 2 bis 6 folgten in der Reihenfolge: Helga Kirchner, Hinrich Lesch, Manfred Habenicht, Petra Hansen und Fritz Bartel. Die Siegerin und die Platzierten gewannen wertvolle Sachpreise. Die beiden Trostpreise gingen an Dieter Kirchner und Ruth Dethlefsen.

10.3.2012 - Die Siegerin des 4. Chapeau-Turniers der Geest-Bouler: Edith Sönksen.
10.3.2012 - Die Siegerin des 4. Chapeau-Turniers der Geest-Bouler: Edith Sönksen.

 62.     Bouletraining bei den "Boule-Terriern" in Viöl

           Nachdem die Viöler "Boule-Terrier" die Geest-Bouler bereits am 26. November 2011 besucht hatten, starteten die Geest-Bouler am 17. März 2012 einen Gegenbesuch. Neun Geest-Bouler nahmen an diesem Nachmittag von 14:00 bis 17:30 Uhr am Bouletraining in Viöl teil. Aber auch auf dem eigenen Bouleplatz im Sportpark in Breklum wurde an diesem Nachmittag von den Daheimgebliebenen Boule gespielt.

 

63.     Bouleturnier der Büsumer "Krabbenbouler"

          Am 18. März 2012 veranstalteten die Büsumer "Krabbenbouler" ein Indoor-Bouleturnier in einer Reithalle in Westerdeichstrich. An diesem Turnier, gespielt wurden vier Runden Doublette Super Mêlée, nahmen drei Spieler der Geest-Bouler, Dorit Oetzmann, Günter Oetzmann und Karl-Heinz Mextorf, teil.

 

64.     Umwelttag im Sportpark

          Gleich sechs Geest-Bouler beteiligten sich an dem jährlich stattfindenden Umwelttag am 24. März 2012 und pflegten die Anpflanzungen im Breklumer Sportpark. Dabei wurde nicht nur Unkraut gehackt, sondern auch Müll eingesammelt.

 

65.     Windschutz und Anpflanzungen am Bouleplatz

          Am 29. März 2012 wurde von Dieter Kirchner und Manfred Habenicht auf der Terrasse neben dem Haus der Geest-Bouler eine Windschutzwand errichtet. Durch diese ca. 90 cm hohe Wand soll dem fast stetigen Westwind etwas Einhalt geboten werden.

29.3.2012 - Die Terrasse am Bouleplatz hat einen Windschutz bekommen. An der Westseite wurden Anpflanzungen vorgenommen.
29.3.2012 - Die Terrasse am Bouleplatz hat einen Windschutz bekommen. An der Westseite wurden Anpflanzungen vorgenommen.

          Am selben Tag pflanzten Bernd Sönksen und Hinrich Lesch an der Nord- und Westseite des Hauses der Geest-Bouler einige Pflanzen und Büsche, die das Auge erfreuen und künftig auch als Windschutz dienen sollen.

29.3.2012 - Anpflanzungen an der Nordseite (im Hintergrund das Sportlerheim des SV Germania Breklum)
29.3.2012 - Anpflanzungen an der Nordseite (im Hintergrund das Sportlerheim des SV Germania Breklum)

66.     Oster-Chapeau-Turnier der Geest-Bouler

          Zu ihrem 5. Chapeau-Turnier am Ostersamstag, dem 7. April 2012, hatten sich die Breklumer Geest-Bouler Gäste aus anderen Boulevereinen und -clubs eingeladen. 29 Boulespieler/-innen von der Insel Sylt, aus dem Taunus, aus Leck und Viöl und aus den eigenen Reihen der Geest-Bouler waren der Einladung gefolgt.

7.4.2012 - Beginn des Spiels beim Osterturnier der Geest-Bouler.
7.4.2012 - Beginn des Spiels beim Osterturnier der Geest-Bouler.

          Das erste Einladungsturnier der Geest-Bouler sollte ein schönes Boulefest werden. Alle Spieler/-innen waren vom Bouleplatz und von den Einrichtungen begeistert. Auch die Organisation, obwohl zum ersten Mal von Inga und Manfred Habenicht durchgeführt, klappte reibungslos. Wolfgang Ziriakus vom Bouleclub Leck, als Sieger (drei gewonnen Spiele und +29 Punkte) und weitere sieben Platzierte durften sich über wertvolle Preise freuen.

7.4.2012 - Sieg und Enttäuschung liegen beim Boule dicht nebeneinander.
7.4.2012 - Sieg und Enttäuschung liegen beim Boule dicht nebeneinander.

           Außerdem erhielt jeder Teilnehmer, dem Datum entsprechend, einen Osterhasen aus Schokolade.

7.4.2012 - Die glücklichen Sieger und Platzierten des Oster-Turniers der Geest-Bouler.
7.4.2012 - Die glücklichen Sieger und Platzierten des Oster-Turniers der Geest-Bouler.

               v.li.: Andreas Erichsen (6. Platz, "Boule-Terrier" Viöl), Ingrid Matthiesen (8. Platz, "Boule Terrier" Viöl, Wolfgang Ziriakus (Sieger, Bouleclub Leck), Paul Koch (7. Platz, "Boule-Terrier" Viöl), Alois Ernst (5. Platz, Bouleclub Taunus), Hannes Petersen (3. Platz, "Boule Terrier" Viöl), Horst Hansen (2. Platz, Geest-Bouler), Dorit Oetzmann (4. Platz, Geest-Bouler)

 67.     Frühjahrs-Turnier in Viöl

          Gleich zwei Mannschaften zu je drei Spielern/-innen hatten die Geestbouler am 14. April 2012 zum Frühjahrsturnier der "Boule-Terrier" in Viöl gemeldet. Die erste Mannschaft der Geest-Bouler mit Bernd Sönksen (Mannschaftführer), Karl-Heinz Mextorf und Hinrich Lesch errang bei diesem Turnier von 20 teilnehmenden Mannschaften aus ganz Schleswig-Holstein einen beachtenswerten 6. Platz. Die zweite Mannschaft der Geest-Bouler mit Petra Hansen (Mannschaftführerin), Inga und Manfred Habenicht, erreichte den 13. Platz.

 

68.     Innenausbau des Hauses der Geest-Bouler

          In der 18. Kalenderwoche 2012 hatten Inga und Manfred Habenicht einen neuen Tisch (2,60 x 1,00 m) für das Haus der Geest-Bouler zum einjährigen Bestehen der Geest-Bouler gebaut. In diesem Tisch lassen sich auch alle Sportgeräte und -utensilien für das Boulespiel unterbringen. Am 3. Mai 2012 wurde der Tisch von Dieter Kirchner und Inga und Manfred Habenicht an Ort und Stelle montiert und aufgestellt. Das meiste Material für den Tisch war von Hans-Werner Hansen und Inga und Manfred Habenicht gespendet worden.

3.5.2012 - Der neue Tisch im "Haus der Geest-Bouler" ist aufgestellt.
3.5.2012 - Der neue Tisch im "Haus der Geest-Bouler" ist aufgestellt.

69.     Olympia-Projektwoche der Grund- und Regionalschule Breklum

          Die Grundschule veranstaltet in der Zeit vom 21. - 25. Mai 2012 eine "Olympia-Projektwoche". Neben allerlei anderen Aktivitäten, stehen auch sportliche auf dem Programm. So werden neben Schlagballweitwurf, Weitsprung, Laufen, Torwandschießen und Pendelstaffel auch neue, außergewöhnliche Sportarten ausprobiert. In diesem Rahmen wird am Donnerstag, dem 24. Mai 2012 u.a. auch Boule gespielt. 10 Mannschaften zu je drei Kindern aus den 1. bis 4. Grundschulklassen werden auf dem Bouleplatz im Sportpark am Sönnebüller Weg von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr in einem kleinen Triplette-Super-Mêlée-Turnier gegeneinander antreten. Acht Geest-Bouler werden die Kinder dabei einweisen und beim Boulespiel anleiten.

 70.     Ausblick 2012

           Vier neue Boulespieler/-innen probieren zur Zeit (Mai 2012) das Boulespiel aus und werden, wenn es ihnen gefällt, noch in diesem Jahr dem SV Germania Breklum e.V. als neue Mitglieder beitreten.

  

          Die Umsetzung der Kooperation mit der Grund- und Regionalschule Breklum beginnt nach den Sommerferien, mit Beginn des Schuljahres 2012/13. Boule in einem vorerst auf ein Jahr angelegten Projekt als Sport im Rahmen der betreuten Ganztagsschule angeboten. Die an dem Projekt teilnehmenden Schüler/-innen der 1. bis 4. Klassen (ca. 6 - 12 Kinder) werden dazu jeden Mittwoch in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr von den Geest-Boulern im Boulespiel theoretisch und parktisch trainiert. Diese Kooperation dient u.a. auch der Nachwuchswerbung für die Geest-Bouler.

 

          Auf der Terrasse am Bouleplatzes soll noch vor dem Sommer ein Fahnenmast mit einer eigenen "Geest-Bouler-Fahne" aufgestellt werden.

 

           Die Teilnahme der Geest-Bouler an einem Turnier des TSV Goosefeld in der Nähe von Eckernförde am 19. Mai 2012, am Böckelnburg-Turnier der "Boule-Dozer" in Burg in Dithmarschen am 2. Juni 2012 und am Mittsommernachts-Turnier der "Boule-Terrier" in Viöl am 16. Juni 2012 ist bereits ebenso beschlossene Sache, wie ein Besuch bei den "Sylter-Bouletten" in Kampen auf der Insel Sylt und bei den "Nordsee-Boulern" in Büsum.

 

          Die Geest-Bouler werden ihrerseits im Augst 2012 Boulespieler/-innen anderer Vereine und Bouleclubs zu einem Sommer-Turnier mit anschließendem gemütlichen Beisammensein am Grill nach Breklum einladen.

 

 

Boule, ein Sport für die ganze Familie! 



Bouletraining / -spiel für Jugendliche und Erwachsene an jedem Mittwoch und Samstag ab 14:00 Uhr

 

Training für Kinder ab 6 Jahren jeden Mittwoch von 14:00 - 15:00 Uhr


"Die Geest-Bouler"

im SV Germania Breklum

von 1920 e.V.

 

Spartenleiter

Manfred Habenicht

25821 Breklum

Am Sportpark 1

(Sönnebüller Weg)

 

Telefon 04671 - 932044
Mobil 0162 - 9320148

eMail info@geest-bouler.de



Defibrillator beim SV Germania

Der SV Germania Breklum e.V. verfügt nun über einen Defibrillator mit dem in Notfällen Hilfe geleistet werden kann. Der Defibrillator ist im Eingangsbereich des Sportlerheims für jedermann zugängig.