Sportliche Erfolge 2018


Grunert-Cup Viöl 2018

15. September 2018

3. Platz A-Pokal und 2. Platz C-Pokal

Beim Grunert-Cup 2018 der Boule-Terrier in Viöl konnten die Breklumer Geest-Bouler gute Platzierungen von allen vier angereisten Doubletten-Teams feiern.

  

Nach drei Spielen in der Vorrunde erreichten Inga und Karl-Heinz und Otto und Man-fred H. das Achtelfinale des A-Pokal-Wettbewerbs. Renate und Jochen das des B-Pokals und Ulla und Rita das Viertelfinale des C-Pokals.

 

Von nun an ging es für alle Teams im KO-System weiter, d.h., gewinnen oder aus-scheiden. Weiter kamen Otto und Manfred H. nach einem Sieg gegen Tatjana Weißbeck und Christoph Müller vom Idstedter PC. Sie hatten in diesem Spiel bereits mit 6:12 zurückgelegen, konnten aber noch einmal alle Kräfte mobilisieren und das Spiel mit 13:12 für sich entscheiden.

 

Ulla und Rita zogen nach einem Sieg im Viertelfinale ins Halbfinale des C-Pokals ein. Die beiden anderen Geest-Bouler-Teams schieden leider im Achtelfinale aus, waren aber mit ihren Leistungen zufrieden. Während Renate, Jochen und Karl-Heinz sich nun der Rolle des Zuschauers widmeten, griff Inga, wie immer, zum Fotoapparat und dokumentierte ab diesem Zeitpunkt das Geschehen auf dem Boulodrome.

 

Im Viertelfinale trafen Otto und Manfred dann auf Kerstin und Dierk Clausen von Tarup UF aus Flensburg. Noch voller Kraft aus dem vorangegangenen Spiel gewannen sie gegen unglücklich spielenden Taruper mit 13:0 Punkten. Ulla und Rita gewannen auch ihr Spiel im Halbfinale und zogen damit ins Finale des C-Pokals ein.

 

Im Halbfinale des A-Pokals trafen die Breklumer Männer dann auf Gönke Rohwedder und Reimer Stäcker von den Bärlauch-Boulern aus Lockstedt. Doch die Kraft der bei-den Geest-Bouler reichte nicht aus, dieses 6. Spiel des Tages auch noch zu gewinnen. Mit 4:13 mussten sie sich den beiden „Superlegern“ aus Lockstedt geschlagen geben.

 

Auch für Ulla und Rita endete die Siegesserie im Finale. Gegen Hugues und Kadriye Nicaud vom Bouleclub Südtondern aus Leck gab es eine Niederlage. Aber der zweite Platz im C-Pokal war den Breklumerinnen trotzdem sicher.

 

Otto und Manfred H. mussten jedoch noch einmal ran. Im 7. Spiel des Tages, bei bereits hereinbrechender Dämmerung, ging es um den 3. Platz im A-Pokal. Die Gegner hießen Martin Wieckhorst und Werner Hill von den Burger Boule-Dozern aus Dithmar-schen. Die Geest-Bouler ließen die Boule-Dozer gar nicht erst ins Spiel kommen. Schnell führten sie 8:0 und gewannen souverän den 3. Platz im A-Pokal und damit auch in der Gesamtwertung mit 13:4 Punkten.

 

Im Endspiel um den Grunert-Cup 2018 (A-Pokal) standen Gönke Rohwedder und Reimer Stäcker von den Lockstedter Bärlauch-Boulern Helga Stange vom TSV Goosefeld und Karl-Heinz Cornils von den Boule-Terrier Viöl gegenüber. Karl-Heinz war am Morgen des Turniers kurzfristig für den erkrankten Spielpartner von Helga aus Goosefeld eingesprungen. Schnell gingen das kurzfristig zusammengesetzte Team aus Goosefeld und Viöl in Führung. Doch die beiden Lockstedter gaben nicht auf und schafften den Ausgleich zum 10:10. In der letzten Aufnahme hatten sie der Präzision von Helga beim Legen und von Karl-Heinz beim Schießen jedoch nichts mehr entgegen zu setzen und verloren das Endspiel mit 10:13. Sie erreichten damit den 2. Platz beim Grunert-Cup 2018.

 

Helga Stange, die das erste Mal mit Karl-Heinz Cornils zusammengespielt hatte, freute sich ganz besonders über den Sieg des Grunert-Cups 2018. Unmittelbar nach dem Sieg, als eine Welle von Glückwünschen der anderen Spieler und Zuschauer über sie hereinbrach, bemerkte sie ganz cool: „So lange habe ich in meinem ganzen Leben noch kein Turnier gespielt!“ Die sieben Spielrunden dauerten insgesamt über 10 Stunden, in denen Kraft, Konzentration und Ausdauer hochgehalten werden mussten, um diesen Sieg zu erreichen. Eine tolle Leistung der beiden Senioren.

 

Die Siegerehrung, bei der zahlreiche Sachpreise überreicht wurden, darunter mehrere Busreisen vom Reisebüro Grunert aus Husum, nahmen Kai Clausen und Dieter Matt-hiesen vom Veranstalter der Boule-Terrier Viöl vor.

  

Die Geest-Bouler gratulieren den Siegern und Platzierten!


Landesmeisterschaft Frauen Triplette 2018

Geest-Boulerinnen erkämpfen den 3. Platz!

Zum ersten Mal nahm ein Frauenteam der Breklumer Geest-Bouler an den Norddeut-schen Landesmeisterschaften der Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern in den Disziplinen Frauen -Triplette (3er-Team) und Frauen-Tireur (Präzisionsschießen) des PV-Nord teil.

 

Inga Habenicht, Ulla Hess und Anne Frömling hatten sich am 8. September 2018 auf den Weg nach Viöl gemacht, wo die Landesmeisterschaften in diesem Jahr stattfanden.

 

Bereits in der ersten Spielrunde der Triplette stießen die Geest-Boulerinnen auf das starke Team Iris Sötje, Maike Paustian und Veronika Schlegel von den Pétanquefreunden Dingen, welches bereits für eine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften 2018 qualifiziert war. Doch mit einer herausragenden Teamleistung konnte dieses Spiel von den Breklumerinnen gewonnen werden.

 

Inzwischen hatte sich das Wetter sehr verschlechtert und der Himmel seine Schleusen geöffnet. Darunter litten nicht nur die Boulespielerinnen, sondern auch die nebenan kämpfenden Viöler Ringreiter.

 

Nach einem danach verlorenen Spiel gegen Katja Philippi, Ulrike Kaiser und Bettina Fiehring vom Nordboules PC Kiel und einem weiteren gewonnenen Spiel gegen den SSV Brammer, mit Gönke Rohwedder, Birgit Stamm und Heidi Strack, reichte es, um unter die besten acht Teams ins Viertelfinale zu einzuziehen. Auch hier meisterten Inga, Ulla und Anne mit einer sehr guten Leistung ihre sportliche Aufgabe gut und zogen nach einem 13:9 Sieg gegen Michaela Reincke - KKS Siebenbäumen, Tatjana Weißbeck - Idstedter Pétanque Club und Christine Wiese - TuS Lübeck, in das Halbfinale des Turniers ein.

 

Im Halbfinale wartete auf die Breklumerinnen ebenfalls ein aus drei Boulevereinen zusammengestelltes Team von Karin Caspersen – Boule-Terrier Viöl, Anita Kliese – Blau-Weiß Löwenstedt und Bärbel Friedrich – Schlossparkboule Husum. Dieses Spiel im Halbfinale der letzten vier Mannschaften ging leider mit 4:13 verloren und damit auch das Finale und die direkte Qualifikation für eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft vom 22./23. September in Wiedensahl/Niedersachsen.

 

Zum sechstes und letzten Tripletten-Spiel des Turniers mussten die Geest-Boulerinnen dann nach Einbruch der Dunkelheit und schlechten Platz- und Lichtverhältnissen noch einmal zum Wettkampf um den 3. Platz gegen das ebenfalls im Halbfinale gescheiterte Team, Irene Fuhrmann – SSV Brammer, Antje Przywarra – Idstedter Pétanque Club und Gabriele Emken – Heider Rinds-Boule-Union, ran.

 

Zu diesem Zeitpunkt hatten Inga, Ulla und Anne bereits über 11 Stunden auf dem Platz gestanden. Anne hatte sogar neben dem Wettbewerb im Frauen-Triplette auch am Tireurwettbewerb der Frauen teilgenommen. Leider dort ohne Erfolg.

 

Doch der Erfolg sollte sich für das Breklumer Team noch zu später Stunde einstellen. In dem spannenden Spiel um den 3. Platz und damit auch zum Nachrückerteam für die Deutsche Meisterschaft, besiegten die drei Frauen aus Breklum ihre Gegnerinnen und errangen den 3. Platz der Landesmeisterschaft SH/HH/MV 2018. Eine tolle Gesamt-leistung der drei Spielerinnen.

 

Sichtlich erschöpft, aber zufrieden und glücklich über den erreichten 3. Platz nahmen die drei Geest-Boulerinnen die Medaillen und den Pokal aus den Händen des Präsidenten des Pétanque Verbandes Nord e.V., Andreas Creutzberg, entgegen.

 

Im Endspiel standen sich Susanne Leese, Silvia Voss und Gudrun Hennig von der Heider Rinds-Boule-Union und Karin Caspersen – Boule-Terrier Viöl, Anita Kliese – Blau-Weiß Löwenstedt und Bärbel Friedrich – Schlossparkboule Husum, gegenüber.

 

Es war ein spannendes und ausgeglichenes Finalspiel. Kurz vor dem entscheidenden Punkt stand es 11:11 Punkte. In der letzten Aufnahme schafften es die Heiderinnen dann nicht, die auf Punkt liegende Kugel der Gegnerinnen wegzuschießen oder eine eigene Kugel besser ans Schweinchen zu legen. Doch Karin, Anita und Bärbel hatten noch drei Kugeln zur Verfügung. Die erste Kugel von Karin Caspersen reichte nicht zum Sieg, aber Anita Kliese legte ihre erste Kugel so präzise an die Zielkugel, dass sie insgesamt zwei Punkte erreichten und sich damit den Titel eines Landesmeisters Frauen-Triplette 2018 und die direkte Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft in Wiedensahl sichern konnten.

 

Fast 14 Stunden nach dem Beginn des Wettkampfes traten die Sportlerinnen, Funk-tionäre, Schiedsrichter, Helfer und Zuschauer dann den Weg nach Hause an.

 

Ein großes „Dankeschön!“ geht an das Team des Ausrichters, die Boule-Terrier Viöl, die  - wie immer -  hervorragende Gastgeber waren.

 

Alle Geest-Bouler gratulieren unserem erfolgreichen Team zum

Erreichen des 3. Platzes und den neuen Landesmeisterinnen

zum Sieg!

Ulla, Anne und Inga mit Pokal und Medaillen -  3. Platz Landesmeisterschaft Frauen
Ulla, Anne und Inga mit Pokal und Medaillen - 3. Platz Landesmeisterschaft Frauen

Geest-Bouler Meister 2018 in der Regionalliga D

Nach dem gelungenen Start an den ersten drei Spieltagen in der Regionalliga D konn-ten die Breklumer Geest-Boule auch an den Spieltagen 4 + 5 am 1. September 2018 in Oelixdorf beide Partien für sich entscheiden. Auch gegen die bis dahin in der Tabelle führende Heider-Rinds-Boule-Union gelang ein 3:2 Erfolg. In der letzten Begegnung gegen Schloßpark-Boule Husum sorgten Inga und Karl-Heinz dann nach zwei gewon-nenen Tripletten mit einem 13:6 Sieg in ihrer Doublette für den Gesamtsieg der Breklu-mer Geest-Bouler am letzten Spieltag.

 

Als einziges Team konnten die Geest-Bouler alle 5 Spieltage mit einem Sieg beenden.

 

Damit sind die Neulinge im Ligaspielbetrieb in ihrem ersten Jahr bereits Meister in der Regionalliga D geworden und können in die Oberliga des Pétanque Verbandes Nord e.V. aufsteigen.

Das erfolgreiche Team der Geest-Bouler nach dem letzten Spiel.

Die Tabelle nach dem letzten Spieltag:

Die offizielle Tabelle des Pétanque Verbandes Nord e.V. ist nachzulesen unter diesem LINK.


Sylt-Turnier der Sylter-Bouletten

25. August 2018

Beim Sylt-Turnier 2018 fanden sich gleich drei Spieler der Breklumer Geest-Bouler un-ter den ersten fünf Preisträgern wieder.

 

Horst Hansen belegte den 2. Platz. Petra Hansen, Turniersiegerin von 2016, belegte den 3. Platz und Volker Schäfer den 5. Platz. Eine erfolgreiche Teilnahme für die Festländer des SV Germania Breklume.V.

2. Platz Horst Hansen
2. Platz Horst Hansen
3. Platz Petra Hansen
3. Platz Petra Hansen
5. Platz Volker Schäfer
5. Platz Volker Schäfer

Alle Geest-Bouler gratulieren zu dem Erfolg!


Senioren 65+ Veterans-Turnier Idstedt

Anne auf dem Treppchen!

© Idstedter Pétanque Club
© Idstedter Pétanque Club

Beim "2. Senioren 65+ Veterans-Turnier" am 21. Juli 2018 in Idstedt erreichte Anne Frömling von den Breklumer Geest-Boulern den 3. Platz in der Gesamtwertung. Otto Hansen belegte am Ende Platz 5 und Karl-Heinz Mextorf Platz 24.

 

Turniersieger wurde Werner Prüfrock vom gastgebenden Bouleverein Idstedter Pétanque Club "Smiet weg" vor Uwe Knutz aus Wedel.

 

Die komplette Ergebnisliste ist unter diesem LINK einsehbar.

 

Alle Geest-Bouler gratulieren zum Erfolg!


Boule in Schleswig-Holstein-Turnier

Geest-Bouler erfolgreichste Mannschaft des Turniers

Gleich vier von achtzehn Preisen des "3. Boule-in-Schleswig-Holstein-Turniers" vom 14. Juli 2018 in Lockstedt gingen an die Breklumer Geest-Bouler. Damit waren die Geest-Bouler das erfolgreichste Team des Turniers.

 

Edith Sönksen belegt im Gesamtklassement einen hervorragenden 3. Platz. Nur im letzten, des auf fünf Spiele angesetzten Turniers musste sie eine Niederlage hinneh-men. Auch Ehemann Bernd-Rito Sönksen gelang ein solcher Erfolg. Er belegte am Schluss den 9. Platz mit ebenfalls vier gewonnen Spielen. Auch Inga reihte sich in die Preisränge mit vier gewonnen Spielen auf dem 15. Platz ein. Den 18. und letzten Platz der Preisträger errang Hans-Werner Hansen. Auch er gewann vier Spielrunden.

 

Die Ergebnisliste des Boule-in-Schleswig-Holstein-Turniers ist unter diesem LINK ab-rufbar.

 Bernd-Rito Sönksen - 9. Platz      Inga Habenicht - 15. Platz      Hans-Werner Hansen - 18. Platz

Alle Geest-Bouler gratulieren zu diesem schönen Erfolg!

Einen ausführlichen Bericht und viele Fotos von diesem Turnier

gibt es unter diesem LINK.


Starke Frauen!

Die spielstarken Frauen der Geest-Boule haben es den Männern mal wieder gezeigt. Turniersiegerin des 3. Mondschein-Turniers der Geest-Bouler am 30. Juni 2018 wurde Karin vor Rita und Otto.

 

Einen Bericht und Fotos von diesem internen Turnier der Geest-Bouler gibt es unter diesem LINK.

v.l. Rita Hagge-Hansen - 2. Platz / Karin Thomsen - Turniersiegerin - 1. Platz / Otto Hansen - 3. Platz


Mittsommernachts-Turnier Viöl

Drei Doubletten-Teams und ein Einzelspieler (Ersatzspieler) waren am 19.6.2018 zum Mittsommernachts-Turnier aus Breklum nach Viöl angereist.

 

Der Turnierbeginn verzögerte sich aufgrund eines Starkregens um eine halbe Stunde, doch dann wurde es trocken und warm. Und so sollte es den ganzen Tag über bleiben.

 

Erfolgreichstes Team der Geest-Bouler waren auf dem 4. Platz Inga Habenicht und Karl-Heinz Mextorf, die vier ihrer fünf Spiele gewinnen konnten. Nur dem auf Platz 2 in der Gesamtwertung liegenden Team aus Idstedt, Burkhard und Cosmo Nitsch, mussten sie sich in der vierten Spielrunde geschlagen geben.

Karl-Heinz Mextorf + Inga Habenicht auf Platz 4
Karl-Heinz Mextorf + Inga Habenicht auf Platz 4

Anne Frömling und Manfred Habenicht belegten am Ende mit drei gewonnenen Spielen Platz 12. Horst Hansen, der mit Laffy Laffrenzen von den Viöler Boule-Terriern ein Ersatzteam gebildet hatte, landete auf Platz 15 und Otto Hansen mit Justin Mohrkamm auf Platz 16.

 

Der Turniersieg ging nach Hamburg, an den Lemsahler SV. Anja Cornils und Stefan Froschauer konnten als einziges Team alle 5 Spiele für sich entscheiden und somit das Turnier gewinnen.

Anja Cornils + Stefan Froschauer - Turniersieger 2018
Anja Cornils + Stefan Froschauer - Turniersieger 2018

Nach der Siegerehrung gab es beim gemeinsamen Abendessen den schon traditio-nellen Spießbraten vom Grill mit vielen hausgemachten Salaten.

 

Die komplette Ergebnisliste gibt es unter diesem LINK zu sehen.

Fotos vom Mittsommernachts-Turnier in Viöl gibt es auf der Internetseite www.turnierbilder-boule.de von Johannes Petersen aus Viöl zu sehen.


Schlosspark-Cup - Husum

9. Juni 2018

"Ersatzteam gewinnt Schlosspark-Cup!"

Eigentlich waren sie gar nicht auf der Teilnehmerliste, sondern nur als Ersatzspieler auf Wunsch der Schlosspark-Bouler bei Turnierbeginn vor Ort, falls ein Team nicht antreten würde.

 

Und so kam es. Ein angemeldetes Team aus Heide war nicht zum Turnier angereist. Das Geest-Bouler-Ersatzteam Otto Hansen und Manfred Habenicht wurden gebeten, beim Schlosspark-Cup-Turnier am 9. Juni 2018 in Husum einzuspringen.

 

Otto und Manfred gelang es, die ersten vier Spiele zu gewinnen. Aber auch ein weite-res Team der Geest-Bouler, Anne Frömling und Justin Mohrkamm, konnten alle vier Spiele für sich entscheiden. Inga Habenicht und Karl-Heinz-Mextorf hatten bis zu diesem Zeitpunkt zwei Spiele gewonnen und zwei verloren.

 

Es kam dann im letzten Spiel so, wie es kommen musste. Die beiden Breklumer Teams, die nach vier Runden als einzige Teams noch unbesiegt waren, mussten im letzten Spiel gegeneinander antreten. Fest stand zu diesem Zeitpunkt bereits, dass auf jeden Fall eine Breklumer Mannschaft das Turnier gewinnen würde. Es fragte sich nur welche.

 

Anne und Justin legten gut vor und gingen in Führung. Bis zum Stand von 5:5 war das Spiel völlig ausgeglichen. Otto und Manfred hatten dann in der zweiten Spielhälfte et-was mehr Glück und konnten das entscheidende Spiel am Ende mit 13:8 gewinnen und somit den Turniersieg für sich erringen.

 

Das Gesamtergebnis der Geest-Bouler konnte sich aber sehen lassen. Alle drei teil-nehmenden Geest-Bouler-Teams, von insgesamt vierundzwanzig Teams aus 15 ver-schiedenen Boulevereinen, konnten Ränge unter den ersten sechs Platzierungen erreichen. Otto und Manfred auf Platz 1, Anne und Justin auf Platz 4 und Inga und Karl-Heinz, die ihr letztes Spiel auch noch gewinnen konnten, auf Platz 6.

 

Der Sieg ging, wie auch bereits beim letzten Schlosspark-Cup im Jahr 2016, den da-mals Inga vor Otto gewonnen hatte, wieder nach Breklum.

 

Alle Geest-Bouler gratulieren den erfolgreichen Spielern.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die komplette Ergebnisliste ist unter diesem LINK abrufbar!

Das "Ersatzteam" Manfred Habenicht und Otto Hansen wird Turniersieger!

Justin Mohrkamm und Anne Frömling auf Platz 4

Karl-Heinz Mextorf und Inga Habenicht auf Platz 6

Fotos vom Schlosspark-Cup in Husum gibt es auf der Internetseite www.turnierbilder-boule.de von Johannes Petersen, Viöl, zu sehen.


Frühlings-Turnier in Viöl

14. April 2018

Beim Frühlings-Mini-Mannschafts-Turnier der Boule-Terrier in Viöl am 14. April 2018 belegten die beiden Teams der Geest-Bouler den 4. Platz (Otto + Manfred T. + Manfred H.) und den 12. Platz (Anne + Bernd-Rito + Karl-Heinz) von 20 teilnehmenden Mannschaften. Turniersieger wurde ein Team des Veranstalters mit Manfred Göttsch, Johannes Petersen und Manfred Caspersen.

Platz 4: Otto + Manfred T. + Manfred H.

Weitere Fotos von dem Frühlings-Turnier in Viöl gibt es auf der Internetseite www.turnierbilder-boule.de von Johannes Petersen, Viöl, zu sehen.


Hallen-Turnier in Oeschebüttel

3. März 2018

"Drei auf einen Streich!"

Beim Hallen-Turnier der Bärlauch-Bouler in Oeschebüttel am 3. März 2018 erreichten gleich drei Teams der Breklumer Geest-Bouler Platzierungen in den Preisrängen.

 

Aber auch das vierte, angereiste Team der Geest-Bouler mit den beiden Jugendlichen Justin Mohrkamm und Claas Stadel konnte zwei Spiele für sich entscheiden und lande-te auf einem guten Mittelfeldplatz.

 

Inga und Karl-Heinz erreichten mit drei Siegen Platz 11 von vierzig gestarteten Teams und erhielten, wie die anderen Platzierten auch, einen Geldpreis. Vier Plätze davor, auf Platz 7, kamen Renate und Jochen (der für die erkrankte Rita eingesprungen war) mit vier Siegen. Weitere vier Plätze weiter vorne lagen Anne und Manfred H. auf Platz 3. Sie hatten alle fünf Spiele gegen Teams aus Idstedt, Viöl, Poyenberg, Dingen und Burg/Dithm. gewonnen, konnten aber „nur“ +33 Spielpunkte vorweisen.

 

Ebenfalls fünf Spiele gewannen die Teams der Heider Rinds-Boule-Union mit Bernd Eschenbach und Udo Petersen mit +38 Spielpunkten und der Boule-Terrier Viöl mit Laffy Laffrenzen und Hannes Petersen, die 51 Pluspunkte, d.h., durchschnittlich mehr als 10 Pluspunkte in jedem einzelnen Spiel erreichten.

 

Die Ergebnistabelle ist unter diesem LINK einzusehen.

 

Ein gelungenes Turnier für die Veranstalter und für die Geest-Bouler. Es bleibt zu hoffen, dass die Familie Tiedemann als Eigentümer des Reiterhofes in Oeschebüttel, auch im nächsten Jahr wieder die Reithalle für ein Bouleturnier zur Verfügung stellt.

 

Otto und Manfred T., die als Teilnehmer und fünftes Team der Geest-Bouler gemeldet waren, konnten nicht an den Start gehen, da sich Otto am Vortag beim  Schneeschie-ben verletzt hatte. Wir wünschen ihm und Rita eine gute und schnelle Genesung!



Bouletraining / -spiel für Jugendliche und Erwachsene an jedem Mittwoch und Samstag ab 14:00 Uhr

 

Training für Kinder ab 6 Jahren jeden Mittwoch von 14:00 - 15:00 Uhr


"Die Geest-Bouler"

im SV Germania Breklum

von 1920 e.V.

 

Spartenleiter

Manfred Habenicht

25821 Breklum

Am Sportpark 1

(Sönnebüller Weg)

 

Telefon 04671 - 932044
Mobil 0162 - 9320148

eMail info@geest-bouler.de



Defibrillator beim SV Germania

Der SV Germania Breklum e.V. verfügt nun über einen Defibrillator mit dem in Notfällen Hilfe geleistet werden kann. Der Defibrillator ist im Eingangsbereich des Sportlerheims für jedermann zugängig.