Sportliche Erfolge 2017


Tannenbaum-Turnier Viöl 2017

Beim Tannenbaum-Turnier der Boule-Terrier in Viöl am 16. Dezember 2017, dem letzten Turnier des Jahres, erspielte sich Hinrich (Hini) Lesch von den Geest-Boulern einen hervorragenden 4. Platz von 62 Teilnehmern im Supermêlée.

Hinrich Lesch - Geest-Bouler Breklum - 4. Platz beim Tannenbaum-Turnier
Hinrich Lesch - Geest-Bouler Breklum - 4. Platz beim Tannenbaum-Turnier

Sieger und damit Gewinner des abgebildeten Tannenbaums wurde Ernst-Günther (Laffy) Laffrenzen von den Boule-Terriern Viöl.

Turniersieger Laffy - Boule-Terrier Viöl
Turniersieger Laffy - Boule-Terrier Viöl

Die Geest-Bouler gratulieren den beiden Spielern zu diesem Erfolg!

Die Platzierungen der anderen teilnehmenden Geest-Bouler:

Bernd-Rito - Platz 15, Hans-Werner - Platz 20, Horst - Platz 36, Anne - Platz 38 und Renate - Platz 53.

Die Ergebnisliste unter diesem LINK.


Claas & Justin beim Nikolaus

Am 25. November 2017 fand in Dingen das 10. Nikolaus-Turnier der Pétanque-freunde Dingen statt. In diesem Jahr erstmals als Hallenturnier in einer dafür bestens präparierten Reithalle. An dem Turnier nahmen auch Claas & Justin von den Breklumer Geest-Boulern teil. Sie wurden während des Turniers von Anne als Coach liebevoll und mütterlich betreut. Im Turnier mussten die beiden Jugendlichen die ersten drei Spielrunden nach Schweizer System gegen Doub-letten-Teams von der Heider Rinds Boule Union antreten, die leider alle mit 6:13, 5:13 und 6:13 verloren gingen. Die letzten beiden Spiele des Turniers konnten Claas & Justin aber für sich entscheiden. Ein Freilos in der 4. Runden 13:7 brachte die Wende. Das letzte Spiel endete 13:4 für die beiden Geest-Bouler. Somit belegten sie im Gesamtklassement am Ende den 27. Platz von 34 Teams

Fotos: © Anne Frömling - Husum / Pétanquefreunde Dingen

Für die kommende Boulesaison und die Teilnahmen am Jugend-Länder-Masters sowie an den Deutschen Meisterschaften der Jugend im Jahr 2018 müssen die beiden Jugendlichen noch weitere Turniererfahrung sammeln. Dabei werden sie von der Boulesparte  "Die Geest-Bouler" und vom SV Germania Breklum e.V. nach Kräften unterstützt.

Jungs macht weiter so!


Präsi-Cup des PV Nord e.V.

5. November 2017

Beim Präsi-Cup in der Hamburger Boulehalle waren 30 Boulevereine aus Schles-wig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern mit je 1 Doublettenteam vertreten. Für die Geest-Bouler gingen Anne und Karl-Heinz an den Start. Nach drei Vorrunden im Modus Triplette-Supermêlée wurden die Ergebnisse der bei-den Teampartner zusammengerechnet. Nur die 16 besten Teams der Vorrunde erreichten das Achtelfinale. Die anderen 14 Teams schieden nach der Vorrunde aus dem Turnier aus.

 

Das Achtelfinale hatten auch Anne und Karl-Heinz erreicht. Ab dieser Runde wur-de Doublette-Formé gespielt. Das Geest-Bouler-Team, bis dahin auf Platz 5,  un-terlag im Achtelfinale nur ganz knapp mit 10:13 dem Team vom Verbandsgericht des PV Nord, Michael Dünkler und Frank Langkau. Den Präsi-Cup 2017 gewan-nen Christine Andrianavalona und Peter Stahl vom Verein Hamboule Hamburg.

 

Am Ende belegten Anne und Karl-Heinz den 10. Platz in der Gesamtwertung!

Alle Geest-Bouler gratulieren zu diesem Erfolg!


Erfolgreiches Herbstturnier

29. Oktober 2017

Beim Rübenmus-Turnier des Boule Club Südtondern von zwanzigzehn e.V. in Leck konnten Inga und Manfred Habenicht den 4. Platz in der Gesamtwertung erringen. Beim letzten Spiel, des Turniers, welches unter sehr schlechten Lichtverhältnissen in der Dämmerung ausgetragen werden musste, unterlagen die beiden Geest-Bouler in einem spannenden Spiel nur knapp den beiden Spielerinnen Bianca Barthel (PSG Hamboule Hamburg) und Brunhilde (Bruno) Goltzsch (Pétanquefreunde Dingen) und verfehlten damit nur knapp den 3. Platz.

Manfred und Inga zusammen mit dem Lecker Boulechef Hugues Nicaud (Bildmitte)
Manfred und Inga zusammen mit dem Lecker Boulechef Hugues Nicaud (Bildmitte)

Justin Mohrkamm von den Breklumer Geest-Boulern konnte sich zusammen mit Daryn Lange (Idstedter Pétanque Club) ebenfalls unter die letzten 8 Teams in die Finalrunde spielen. Obwohl im Entscheidungsspiel um den 7. Platz unterlegen, stellte der 8. Platz in der Gesamtwertung für dieses neue Team, welches erstmalig zusammen gespielt hat, einen Erfolg dar.

Daryn Lange (IPC) und Justin Mohrkamm (Geest-Bouler)
Daryn Lange (IPC) und Justin Mohrkamm (Geest-Bouler)

Turniersieger wurden an diesem sonnigen Herbsttag im Lecker Augarten

Thomas Herbst und Niko Ryll vom Nordboules Pétanque Club Kiel e.V.

Turniersieger Thomas Herbst und Niko Ryll (NPC Kiel)
Turniersieger Thomas Herbst und Niko Ryll (NPC Kiel)

Die beiden anderen Teams der Geest-Bouler, Anne Frömling + Rita Hagge-Hansen, sowie Manfred Thomsen + Hans-Werner Hansen, konnten sich leider für die Finalrunde der besten acht Teams des Rübenmus-Turniers nicht qualifizieren.


Zicken-Turnier 2017

Nur einen Tag nach dem Breklumer Sommer-Turnier starteten vier Frauen aus den Reihen der Geest-Bouler beim "Zicken-Turnier" (nur für Frauen) der Neben-Bouler in Brunsbüttel am 13. August 2017. Auch hier waren die Geest-Boulerinnen erfolgreich. Anne Frömling belegte am Schluss den 3. und Renate Dyck den 5. Platz.

v.l.: Anne Frömling - Geest-Bouler Breklum - 3. Platz, Jutta Gemüth - Turniersiegerin - Pétanquefreunde Dingen, Barbara Arriens - 2. Platz - Boule-Dozer Burg/Dithm.

Rita Hagge-Hansen erreichte am Turnierende den 24. und Marlies Paulsen den 36. Platz.

vom 18. August 2017

Zum Vergrößern bitte anklicken!
Zum Vergrößern bitte anklicken!

Sommer-Turnier 2017

Es war ein Turnier mit vielen nassen Hindernissen. Die Geest-Bouler waren trotzdem erfolgreich. Anne, Manfred T. und Hinrich konnten bei Dauerregen beim 6. Breklumer Sommer-Turnier den 2. Platz von 26 Teams erkämpfen.

Manfred, Anne und Hinni
Manfred, Anne und Hinni

Einen kleinen Bericht von diesem Turnier und viele Regenfotos gibt es unter diesem LINK.

Die Geest-Bouler gratulieren zum Erreichen des 2. Platzes!


Anne auf dem Treppchen!

Anne Frömling von den Breklumer Geest-Boulern erreicht beim Holstentor-Turnier in Travemünde, dem größten Bouleturnier in Deutschland, im B-Pokal Triplette mit ihren Partnern Karl-Heinz Menge und Helmut Müdder, beide Pétanque-Union Ratingen-Lintorf e.V., den 3. Platz. Am Start am 5. August 2017 in Travemünde bei der Compagnie de Boule Lübeck e.V. waren 306 Tripletten-Teams.

Anne mit Helmut und Karl-Heinz (v.li.) in Travemünde
Anne mit Helmut und Karl-Heinz (v.li.) in Travemünde
Anne Frömling mit der Urkunde für den 3. Platz im B-Turnier
Anne Frömling mit der Urkunde für den 3. Platz im B-Turnier

Die Geest-Bouler gratulieren zu diesem Erfolg!


3 von 12

Drei der zwölf ausgelobten Preise des Strand-Turniers der Büsumer Nordsee-Bouler vom 29. Juli 2017 gingen nach Breklum.

 

Die Wettervorhersage für den Turniertag in der Familienlagune „Perlebucht“ am Büsu-mer Strand war nicht gut. Regen und Sturm mit Windstärken bis zu 8 Beaufort (62 – 74 km/h) waren vorausgesagt. Die ganze Nacht hatte es bereits geregnet und auch wäh-rend der Anreise nach Büsum und dem Fußweg zum Turnierplatz mussten sich alle 88 Teilnehmer durch den Regen kämpfen.

 

Doch pünktlich zum Turnierbeginn um 10:00 Uhr hörte es auf zu regnen. Als gegen 12:00 Uhr der starke Südwestwind dann auch noch die letzten Wolken in den Osten geweht hatte, kam die Sonne raus. Es blieb also während des ganzen Turniers trocken. Nur der Wind machte vielen Spielern zu schaffen. So manches „Schweinchen“ landete nicht dort, wo es eigentlich geplant war.

 

Das Gelände in der Familienlagune war, wie in jedem Jahr, sehr anspruchsvoll und so mancher Spieler wird sich am nächsten Tag mit Muskelkater in den Waden und im Wurfarm herumgeplagt haben. Es waren nämlich aufgrund der Geländebeschaffenheit nur Hochportéewürfe möglich. Im Laufe des Tages änderte sich der Boden auch immer mal wieder, was Wind und Sonne bewirkten. Manche Kugel grub sich tief in den wei-chen Sand ein und eine Kugel der Schlosspark-Bouler aus Husum konnte erst nach längerer Suche mit Hilfe einer Schaufel wieder aus dem Sand befreit werden.

 

Veronika Freitag, die Boulechefin der Nordsee-Bouler, eröffnete das Turnier mit einer Begrüßung der Teilnehmer. Die Auslosung hatte der Kollege „Computer“ übernommen und schon ging es auf der großen Freifläche (terrain libre) los. Fünf Runden nach Schweizer System waren ohne Zeitlimit zu spielen.

 

In der Turnierleitung und in der Auswertung der Spielergebnisse wurde Veronika Frei-tag von ihrem Ehemann Klaus und von Manfred Habenicht von den Breklumer Geest-Boulern unterstützt.

 

Während einige Spiele bis zu 100 Minuten dauerten und die Spieler nur kurze Pausen zwischen den Spielen hatten, hatten die übrigen Teilnehmer viel Gelegenheit zum Ge-spräch und zum Essen und Trinken.

 

Das Büsumer Strand-Turnier ist sicherlich jedes Jahr wieder ein besonderes Boule-Ereignis, welches die Sportler vor besondere Herausforderungen stellt. Aber es ist auch eines der schönsten Turniere im Land zwischen den Meeren. Alleine die Kulisse mit den hunderten Kurgästen auf der Promenade und am Strand und den vielen Sur-fern und Kitern in der Perlebucht und auf der Nordsee sind sehenswert (siehe Fotos).

 

Nach etwas mehr als 8 Stunden war das letzte Spiel beendet. Die Ergebnisse wurden ausgewertet und es ging zur Siegerehrung. Mit Otto Hansen + Manfred Habenicht auf Platz 3, Inga Habenicht + Karl-Heinz Mextorf auf Platz 5 und Edith und Bernd-Rito Sönksen auf Platz 9 hatten sich gleich drei Breklumer Doublettenteams in die 12 Preis-ränge gespielt. Eine tolle Leistung gegen eine starke Konkurrenz.

3. Platz Otto Hansen + Manfred Habenicht
3. Platz Otto Hansen + Manfred Habenicht
5. Platz Inga Habenicht + Karl-Heinz Mextorf
5. Platz Inga Habenicht + Karl-Heinz Mextorf
9. Platz Edith + Bernd-Rito Sönksen
9. Platz Edith + Bernd-Rito Sönksen

Die Ergebnisse der weiteren Geest-Bouler-Teams: Anne Frömling + Ernst-Günter Laffrenzen Platz 17, Renate Dyck + Ritta Hagge-Hansen Platz 21, Annelie + Hinrich Lesch Platz 25, Brigitte + Wilfried Meyer Platz 26, Petra + Horst Hansen Platz 27, Jochen Hess + Volker Schäfer Platz 36.

 

Turniersieger wurden Johannes Petersen + Manfred Göttsch von den Boule-Terriern aus Viöl, die als einziges Team alle 5 Spiele gewonnen hatten. Platz 2 belegten Annette und Paul Mehlig von den Neben-Boulern aus Brunsbüttel. Die komplette Er-gebnisliste ist unter diesem LINK abrufbar.

 

Fotos vom Strand-Turnier gibt es von Inga unter diesem LINK.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an Veronika Freitag und ihr Team für die gelungene Veranstaltung.


Geest-Bouler erfolgreich!

Beim Löwen-Turnier des SV Blau-Weiß Löwenstedt e.V. am 22. Juli 2017 (Modus 2:2)lagen alle drei Teams der Geest-Bouler am Ende in der vorderen Hälfte der Rangliste.

 

Inga und Manfred Habenicht belegten den zweiten Platz hinter Sonja und Günter Lückensmeier von den Boule-Terrier aus Viöl, die Turniersieger wurden.

2. Platz Inga und Manfred Habenicht Geest-Bouler Breklum
2. Platz Inga und Manfred Habenicht Geest-Bouler Breklum

Auch noch unter den Preisrängen waren Annelie und Hinrich Lesch auf dem 5. Platz.

5. Platz Annelie und Hinrich Lesch Geest-Bouler Breklum
5. Platz Annelie und Hinrich Lesch Geest-Bouler Breklum

Brigitte und Wilfried Meyer von den Breklumer Geest-Boulern belegten beim Löwen-Turnier in Löwenstedt den 7. Platz von 14 Doubletten-Teams

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Auch beim 6. Bökelnburg-Turnier der Boule-Dozer in Burg/Dithm. (Modus 2:2 SM), welches ebenfalls am 22. Juli 2017 stattfand, gab es Grund zur Freude. Karl-Heinz Mextorf errang den 5. Platz für die Breklumer Geest-Bouler.

5. Platz Karl-Heinz-Mextorf mit Boulechef Walter Arriens (li.) und Sportchef Rudi Wieckhorst
5. Platz Karl-Heinz-Mextorf mit Boulechef Walter Arriens (li.) und Sportchef Rudi Wieckhorst

Otto Hansen erreichte den 17. und Anne Frömling den 25. Platz von 52 Teilnehmern.

Die Ergebnisliste dieses Turniers ist über diesen LINK abrufbar.


Nur 1 Punkt fehlte zum Sieg!

Beim 5. Bärlauch-Cup-Turnier der Lockstedter Bouler am 15. Juli 2017 fehlte dem Breklumer Tripletten-Team, bestehend aus Renate, Otto und Manfred H., nur ein Punkt zum Turniersieg. Nach vier gewonnen Spielen verlor das Team im letzten und entscheidenden Spiel ausgerechnet gegen die eigene zweite Mannschaft der Brek-lumer Geest-Bouler mit Inga, Anne und Karl-Heinz mit 12:13.

 

Aber auch ein Team der Boule-Terrier Viöl, Hannes, Laffy, Manfred G., konnte 4 Siege aufweisen. Sie hatten am Ende jedoch einen Punkt mehr auf dem Habenkonto als die Breklumer.

 

So blieb den Breklumer Geest-Boulern aber immerhin der 2. Platz in der Gesamt-wertung. Dafür gab es einen Geldpreis und einen Pokal.

Otto, Renate und Manfred H.

Durch den Sieg im letzten Spiel konnten sich Inga, Anne und Karl-Heinz mit ebenfalls vier Siegen und 17 Pluspunkten noch auf den 4. Platz vorkämpfen und ebenfalls einen Geldpreis erringen.

Inga, Karl-Heinz und Anne


LM Mixte in Boostedt

Bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften der Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern in der Disziplin "Doublette Mixte" am 8. Juli 2017 in Boostedt erreichten Anne Frömling und Manfred Habenicht von den Breklumer Geest-Boulern den 12. Platz von 85 Mannschaften. Mit drei Siegen (alle 13:8 Punkte) und einem verlorenen Spiel (5:13) gegen die späteren Landesmeister in der Vorrunde konnten sie sich zwar nicht in der Endrunde der besten 8 Teams platzieren, erreichten jedoch im Gesamtklassement einen hervorragenden 12. Platz.

 

  Anne Frömling    +    Manfred Habenicht

Weitere Fotos unter diesem LINK!

Die beiden anderen Teams der Geest-Bouler mit Inga Habenicht und Karl-Heinz Mextorf sowie Annelie Lesch und Otto Hansen erreichten gute Plätze im Mittelfeld mit jeweils zwei gewonnenen und zwei verlorenen Spielen.


Geest-Bouler erfolgreich!

Beim Boule-in-Schleswig-Holstein-Turnier am 17. Juni 2017 in Viöl konnten die Brek-lumer Geest-Bouler zwei der insgesamt acht Preise mit nach Hause nehmen. Am Start waren 28 Tripletten-Teams (84 Spieler/-innen).

 

Das Tripletten-Team Petra Hansen, Brigitte Meyer und Wilfried Meyer erreicht mit 4 gewonnenen von 5 Spielen und 14 Pluspunkten einen guten 5. Platz.

Petra, Brigitte und Wilfried
Petra, Brigitte und Wilfried

Zwei Plätze dahinter, auf dem 7. Platz landeten die Geest-Bouler Manfred Habenicht, Otto Hansen und Karl-Heinz-Mextorf (3 gewonnene Spiele/+12).

Manfred, Otto und Karl-Heinz
Manfred, Otto und Karl-Heinz

Turniersieger wurde ein Team der Boule-Terrier Viöl mit Manfred Caspersen, Johannes Petersen und Manfred Göttsch. Die beiden Teams des Idstedter Pétanque Clubs landeten auf den Plätzen dahinter. Vater Burkhard Nitsch mit seinen Söhnen Cosmo und Quentin auf Platz 2 und Marion Lange mit ihren Söhnen Daryn und Melvyn auf Platz 3.

Die Ergebnisliste kann auf der Internetseite www.boule-in-schleswig-holstein.de aufgerufen werden.


Sieg beim Frühlings-Turnier in Viöl

Die Geest-Bouler haben beim Frühlings-Turnier am 8. April 2017 in Viöl ein her-vorragendes Ergebnis erzielt. Mit zwei Teams waren die Breklumer zum Turnier zu den Boule-Terriern angereist. Das Team mit Anne Frömling, Bernd-Rito Sönksen und Horst Hansen belegte am Ende den 1. Platz und wurde damit Turniersieger mit neuen Siegen in zehn Spielen. Das zweite Team der Geest-Bouler mit Otto Hansen, Karl-Heinz Mextorf und Manfred Habenicht  belegte mit acht Siegen den 2. Platz. Auf dem 3. Platz landete das Team von Tarup UF aus Flensburg mit sechs Siegen.

 

Der Jubel der Geest-Bouler war bei der Siegerehrung natürlich riesengroß!

 

Die Ergebnisliste ist unter diesem LINK abrufbar.

von links nach rechts:

das Siegerteam mit Bernd-Rito Sönkssen, Anne Frömling und Horst Hansen

und auf dem 2. Platz Otto Hansen, Manfred Habenicht und Karl-Heinz Mextorf

vom 19. April 2017


Bärlauch-Hallen-Turnier

Oeschebüttel, 4. März 2017

© Inga Habenicht / ingafoto.de
© Inga Habenicht / ingafoto.de

Manfred Habenicht und Otto Hansen auf dem 5. Platz.

In der Bildmitte der Boulechef der Bärlauch-Bouler Lockstedt, Reimer Stäcker.


© Inga Habenicht / ingafoto.de

Die von den Bärlauch-Boulern aus Lockstedt und den Eichenboulern aus Poyenberg zur Boulehalle umgestaltete Reithalle auf dem Reiterhof Tiedemann in Oeschebüttel, Kreis Steinburg.

 

24 Bahnen, 48 Doubletten-Teams, 96 Spieler/-innen, ausreichend Sitzplätze, Catering und Turnierleitung in einer einzigen Halle!


Chapeau-Hallen-Turnier

Tarup/Flensburg, 29. Januar 2017

Auf dem Bild ganz rechts: Otto Hansen - 2. Platz

 © Inga Habenicht / ingafoto.de

An diesem kalten und stürmischen Januartag hatten die Bouler des dänischen Taruper UF die Viöler Boule-Terrier zu einem Chapeau-Turnier in die kleine Boulehalle des Vereins nach Flensburg eingeladen. Auf Wunsch der Boule-Terrier nahmen auch fünf Spieler/-innen der Geest-Bouler daran teil. Gespielt wurde mit 18 Spielern/-innen auf den drei Bahnen vier Runden "Triplette Supermêlée".

 

Das Turnier war typisch dänisch! Klein, hyggelig, fröhlich, untermalt mit einem schmackhaften Buffet aus salzigen und süßen Speisen. Einfach ein Spaßturnier!

 

Otto Hansen von den Breklumer Geest-Boulern errang den zweiten Platz.



Bouletraining / -spiel für Jugendliche und Erwachsene an jedem Mittwoch und Samstag ab 14:00 Uhr

 

Training für Kinder ab 6 Jahren jeden Mittwoch von 14:00 - 15:00 Uhr


"Die Geest-Bouler"

im SV Germania Breklum

von 1920 e.V.

 

Spartenleiter

Manfred Habenicht

25821 Breklum

Am Sportpark 1

(Sönnebüller Weg)

 

Telefon 04671 - 932044
Mobil 0162 - 9320148

eMail info@geest-bouler.de



Defibrillator beim SV Germania

Der SV Germania Breklum e.V. verfügt nun über einen Defibrillator mit dem in Notfällen Hilfe geleistet werden kann. Der Defibrillator ist im Eingangsbereich des Sportlerheims für jedermann zugängig.