Strand-Turnier Büsum

28. Juli 2018


Das Strand-Turnier der Nordsee-Bouler in der Familienlagune „Perlebucht“ in Büsum gehört immer wieder zu den schönsten und interessantesten Bouleturnieren des Jah-res.

Bereits die Anreise verläuft anders, als zu anderen Turnieren. Man muss sich schon etwas auskennen, um den kostenfreien Parkplatz „Erlengrund“ zu finden. Der Weg vom Parkplatz zum Boulodrome am Strand führt am Kassenhäuschen der Kurverwaltung vorbei, wo es an diesem Tag kostenlose Gästekarten für die Boulespieler gibt. Doch der Weg ist weit. Vollbepackt mit Boulekugeln, Campingstühlen, Sonnenschirmen, Kühltaschen (mit Getränken und Verpflegung) und verschiedener Kleidung geht es zu Fuß auf den ca. 800 m langen Weg vom Parkplatz zum Strand. Doch der Weg lohnt sich. Hat man sich erst einmal, erschöpft vom langen Fußmarsch, häuslich niederge-lassen, wird angesichts der Schönheit dieser künstlichen Lagune und der Nordsee die Stimmung sofort wieder heiter. Kaffee und belegte Brötchen stehen zur Stärkung be-reit.

 

An sonnigen Tagen kann kein Schatten die Sonne an diesem Strand bremsen. An Regentagen kommt der Regen auch schon einmal waagerecht daher und etwas windig ist es eigentlich immer. Aber es kann auch stürmisch sein, bei diesem besonderen Tur-nier. Dann wirbelt der kräftige Südwestwind den Sand auf, lässt das Schweinchen und die Kugeln fast unsichtbar werden und füllt die Schuhe der Spieler mit feinstem Sand.

 

Beim Büsumer Strand-Turnier 2018 hatten wir von allem etwas. Sonne pur und hohe Temperaturen bis zu 28°C vom Morgen bis in den frühen Nachmittag. Dann kam der Sandsturm als Vorbote einer Gewitterfront. Und, als das Turnier bereits nach der 4. Spielrunde abgebrochen und die Siegerehrung vorbei war, Blitz und Donner und der Starkregen.

 

Trotz aller Wetterkapriolen hat es allen Spielern Spaß gemacht, wieder dabei zu sein. Das Spiel auf einer riesigen Freifläche (ca. 6.000 m²) mit ganz unterschiedlichen Unter-gründen, Unebenheiten, Geländeformen, tiefem Sand oder betonharten Abschnitten macht einfach Spaß. Das Gelände fordert die Spieler auf immer wieder neu Art und Weise.

 

Die „Boulechefin“ der Büsumer Nordsee-Bouler, Veronika Freitag, begrüßte kurz vor 10:00 Uhr die angereisten 100 Spieler, was einen neuen Teilnehmerrekord bedeutete. Unter den Spielern waren auch mehrere Teams von Büsumer Urlaubsgästen, die sich kurzfristig zu einer Teilnahme entschlossen hatten.

In der festen Formation Doublette Formé wurden die Teams von Spielrunde zu Spielrunde immer wieder neuen gegnerischen Teams zugelost.

 

Ab 15:00 Uhr, während der 4. Spielrunde, wurde es dann etwas ungemütlich. Ein böiger Wind fegte über die Lagune und wehte den feinen Sand vor sich her. Aus Richtung Südwesten trieben die ersten schwarzen Gewitterwolken auf Büsum zu und der ange-kündigte Regen war über der Nordsee bereits zu sehen.

Die Turnierleitung, bestehend aus Veronika Freitag und Manfred Habenicht von den Breklumer Geest-Boulern, beschlossen angesichts dieser Wetteraussichten, das Tur-nier nach der 4. Spielrunde abzubrechen und die Siegerehrung vorzunehmen. So sollte allen Spielern noch die Gelegenheit gegeben werden, ungefährdet und trocken zu ihren Fahrzeugen auf dem Parkplatz zu gelangen. Aber nicht allen gelang dieses. Eini-ge Spieler, die ihre Fahrzeuge weiter entfernt geparkt hatten, wurden vom Gewitter noch eingeholt und nass.

 

Turniersieger wurde das Team Kai Clausen und Dieter Matthiesen, von den Boule-Terriern aus Viöl. Der 2. Platz ging ebenfalls an ein Team von den Boule-Terriern aus Viöl. Heinke und Karl-Heinz Cornils errangen ihn. Den 3. Platz belegten Michaela und Thomas Herbst vom Nord-Pétanque-Club Kiel.

 

Mit vier Doubletten-Teams unter den zehn Preisträgern stellten die Viöler Boule-Terrier die beste Mannschaft des Turniers.


Turniersieger

Kai Clausen +

Dieter Matthiesen

Boule-Terrier Viöl

2. Platz

Heinke Cornils +

Karl-Heinz Cornils

Boule-Terrier Viöl

3. Platz

Michaela Herbst +

Thomas Herbst

Boule-Terrier Viöl

4. Platz

Manfred Göttsch +

Johannes Petersen

Boule-Terrier Viöl



5. Platz

Kerstin Thomsen +

Hans-Günter Thomsen

Boule-Terrier Viöl

6. Platz

Dagmar Skischally +

Jörg Skischally

Boule-Trappen

7. Platz

Sandra Fernandes +

Norbert Lehmann

Hamburger Rugby Club

8. Platz

Inga Habenicht +

Otto Hansen

Geest-Bouler Breklum



9. Platz

Gerhard Barthel +

Peter-M. Christiansen

Idstedt / Husum

10. Platz

Heiner Reinke +

Michaels Reinke

KK-SG-Siebenbäumen



Die weiteren Platzierungen können der vollständigen Ergebnisliste unter diesem LINK entnommen werden.


Fotos: © Inga Habenicht / ingafoto.de und © Johannes Petersen Viöl / turnierbilder-boule.de


Bouletraining / -spiel für Jugendliche und Erwachsene an jedem Mittwoch und Samstag ab 14:00 Uhr

 

Training für Kinder ab 6 Jahren jeden Mittwoch von 14:00 - 15:00 Uhr


"Die Geest-Bouler"

im SV Germania Breklum

von 1920 e.V.

 

Spartenleiter

Manfred Habenicht

25821 Breklum

Am Sportpark 1

(Sönnebüller Weg)

 

Telefon 04671 - 932044
Mobil 0162 - 9320148

eMail info@geest-bouler.de



Defibrillator beim SV Germania

Der SV Germania Breklum e.V. verfügt nun über einen Defibrillator mit dem in Notfällen Hilfe geleistet werden kann. Der Defibrillator ist im Eingangsbereich des Sportlerheims für jedermann zugängig.